Podenco Canario

Den Podengo Português gibt es in drei Größen: groß, mittel und klein – wobei die mittelgroße Varietät standardgebend und somit wohl die Ausgangsform ist.

Podenco Portugues

Daneben gibt es jede Größe auch noch in den Fellvarianten Glatthaar und Rauhaar. Allen gemeinsam sind die großen Stehohren, die bei der Jagd, die eigentlich mit allen Sinnen ausgeführt, besonders auf nähere Entfernung intensiv eingesetzt werden. Geschichtlich ist die Rasse in ihrer mittleren und großen Form sicher dem Urtyp an stehohrigen windhundartigen Jagdhunden im gesamten Mittelmeerraum verbunden. Der kleine Podengo Português ist aber geschichtlich jünger. Es wird davon ausgegangen, dass er speziell für die Bekämpfung von Nagetieren auf den weltumsegelnden Schiffen im 15. Jahrhundert herangezüchtet und eingesetzt wurde – möglicherweise zusammen mit dem Basenji, der den Kolonialportugiesen sicher in Afrika begegnet ist. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Typ gefestigt und entsprach in etwa dem heutigen Erscheinungsbild. 

In den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts begann man die noch vorhandene Podengo-Population zusammen zu suchen und zu sichten. Der FCI Standard wurde dann 1954 erstellt. Die große Varietät, die vor allem zur Hochwildjagd im Heimatland eingesetzt wird, ist außerhalb Portugals kaum vertreten. Die mittlere Varietät, der Podengo Português Medio, und die kleine Varietät, der Podengo Português Pequeno sind in Portugal ungefähr genauso häufig anzutreffen. 

Podengo Português Medio und der Podengo Português Pequeno verbreiten sich aber auch außerhalb Portugals immer weiter – vor allem in Europa und in den USA. So gibt es in Großbritannien bereits eine große Anzahl des Portuguese Warren Hound, bei dem die kleinen Podengos deutlich in der Überzahl sind. Ähnlich ist es in Deutschland, wo der Podengo Português Pequeno häufiger zu finden ist als der Podengo Português Medio.

Charakter & Verhalten

Wie bei den anderen mediterranen Rassen handelt es sich beim Podengo Português um einen Jäger, der alleine oder in der Meute eingesetzt wird. Das führt einerseits zu einer angeborenen Jagdleidenschaft, andererseits aber auch zu einer Verträglichkeit mit anderen Hunden.  Der Podengo Português Medio und der Podengo Português Pequeno, also der mittlere und kleinere Podengo, die auch in Deutschland immer häufiger zu sehen sind, gelten als freundlich, lebhaft, verspielt und sozialverträglich - aber auch als wachsam. Eine gewisse Bellfreudigkeit ist nicht zu leugnen. Diese lässt sich aber erzieherisch gut in den Griff bekommen.

Podengo Portugues

Haltung & Pflege

Als lebhafter Hund braucht der Podengo Português körperliche Auslastung und eine Beschäftigung für seinen Kopf. Die mittlere bzw. kleine Körpergröße des Podengo Português macht seine Haltung auch in einer Stadtwohnung möglich, wenn die anderen Voraussetzungen gewährleistet sind.  Nicht nur die kurzhaarige Varietät, sondern auch der rauhaarige Podengo ist pflegeleicht. Beide benötigen nur im Fellwechsel ein Abwischen oder Ausstriegeln der ausfallenden Haare. Der Podengo Português ist robust und weder gegen Hitze noch gegen Kälte empfindlich.

Beschäftigung & Erziehung

Um die Jagdleidenschaft und Bewegungsdrang des Podengo Português abzubauen bzw. umzulenken, empfiehlt es sich, mit diesem aktiven Hund Agility oder andere Hundesportarten zu trainieren und/oder ihn an den Coursing- und Rennbahnaktivitäten des Deutschen Windhundzucht- und Rennverbandes teilnehmen zu lassen.  Seine Erziehung braucht Konsequenz und Geduld, aber der Podengo Português lernt schnell. Dadurch wird er zu einem angenehmen Begleiter in der Stadt sowie auf dem Land, wenngleich er nicht immer und überall von der Leine gelassen werden kann.

Erbanlagen & Gesundheit

  Da der Podengo Português lange nur auf seine Funktionalität selektiert wurde, ist er nach wie vor robust und von normaler Gesundheit. Der Podengo Português Medio kann gut über zehn Jahre alt werden und der kleinere Podengo Português Pequeno sogar noch älter.

Steckbrief

  • Klassifikation nach FCI: Nr. 329, Gruppe 5, Sektion 7: Hunde vom Urtyp zur jagdlichen Verwendung
  • Herkunft: Portugal
  • Größe:
    Klein: 20 bis 30 cm Mittel: 40 bis 54 cm Groß: 55 bis 70 cm
  • Gewicht:
    Klein: 4 bis 6 kg Mittel: 16 bis 29 kg Groß: 20 bis 30 kg
  • Fell: glatt und rau, ohne Unterwolle, das glatte Haar ist dichter als das raue
  • Fellfarben: Gelb und Falb in allen Schattierungen, mit oder ohne Weiß in allen Ausdehnungen, beim kleinen Podengo Português ist auch Schwarz oder Braun aktzeptiert
  • Verwandte Rassen: Cirneco dell’Etna, Podenco Andaluz, Pharaoh Hound/Kelb tal-Fenek , Podenco Ibicenco, Podengo Canario, Kritikos Lagonikos